Logo HVK
Startseite
Archiv Fragen
Archiv Rezepte
Archiv Haushaltstipps
Archiv Oldies
Wir über uns
Ausbildung & Kurse
Termine
Aktuelle Termine
Aktionen
DEZ-Erdbeer
Kochbücher
Anfahrt
Kontakt
Impressum
Druckversion Druckversion

 

Schriftzug Hausfrauenveband Kassel e.V.
Willkommen im Monat September 2017

Das Thema des Monats September 2017
Wussten Sie, dass Kaffeevollautomaten oft völlig unhygienisch sind?

Für den heißen Frühstückskaffee muss man nur ein Knöpfchen drücken und schon ist er fertig. Das denken viele, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass es bei den modernen Vollautomaten der regelmäßigen gründlichen Reinigung bedarf, um Schimmel, Bakterien und gesundheitsgefährdende Keime zu vermeiden. Wenn auch noch Milchaufschäumer integriert sind, ist Sauberkeit besonders wichtig, um guten Gewissens die verschiedenen Sorten des Kaffees zu genießen.

Wichtig ist, täglich den Wassertank zu befüllen, am besten mit Wasser aus einem Frischwasserfilter, um Kalkablagerungen im Gerät zu vermeiden.

Da Kaffeebohnen Fett enthalten, muss der Bohnenbehälter in regelmäßigen Abständen mit einem trockenen Tuch ausgewischt werden, damit sich keine Bitterstoffe ablagern oder ein ranziger Geschmack entsteht. Feuchtes Abwischen ist nicht zu empfehlen, da das Eindringen von Wasser das Mahlwerk beschädigen könnte.

Täglich mit etwas Spülmittel zu reinigen sind der Behälter für den Kaffeesatz sowie die Schublade, in die Wasser, Kaffeereste und Spülfllüssigkeit abtropfen. Versäumt man die regelmäßige Reinigung, bildet sich eine pastöse, braune Ablagerung, die Nährboden für Keime, Bakterien, Schimmel und schlechte Gerüche ist.

Am wichtigsten ist die Reinigung der Brühgruppe, die den Kaffee filtert, die aber nicht bei jedem Gerät herausgenommen werden kann. In dieser Brühgruppe sammelt sich Kaffeesatz, der durch das feuchtwarme Klima schnell Schimmel ansetzt. Die herausgenommene Brühgruppe wird unter fließendem Wasser ohne Spülmittelzusatz gereinigt, hilfreich ist ein kleiner Silikonpinsel für die Filter und schwer zugänglichen Bereiche.

Nach dem Abtropfen/Abtrocknen wird dieses Teil wieder eingesetzt, und die Maschine ist betriebsbereit.

Aufwändiger wird die Reinigung, sobald ein Milchaufschäumer im Gerät integriert ist. Viele Nutzer bevorzugen daher ein einfaches leicht zu reinigendes externes Gerät.

Es sind lediglich ein paar Handgriffe, um einen modernen Kaffeevollautomaten hygienisch zu pflegen, wenn die Brüheinheit herausnehmbar ist. Darauf sollte man beim Kauf unbedingt achten. - M. D.




Rezept des Monats September 2017 aus unserem Kochbuch


Gefülltes Kraut     S. 29

von 1 
großen
Kopf Wirsing
12 äußere Blätter vorsichtig lösen, diese in kochendem
  Salzwasser
blanchieren, aus dem Wasser nehmen, beiseitelegen
   restlichen Wirsing ohne Strunk grob in Streifen schneiden
ebenfalls blanchieren, auf einem Sieb abtropfen lassen,
das Kochwasser auffangen
   einen genügend großen Topf oder einen Römertopf mit
  Buttereinpinseln
 100 gmageren Speck
in dünnen Scheiben auf den Topfboden legen
   darauf sechs große Wirsingblätter ausbreiten
am Rand etwas überstehen lassen
abwechselnd den geschnittenen Wirsing und
500
 gHackfleischin dünnen Schichten einfüllen, zum Abschluss Wirsing
   mit den restlichen 6 Wirsingblättern abdecken
etw
 Salz + Pfeffer
sowie
  Muskat
aufstreuen, mit Gemüsekochwasser angießen
 einige
Butterflocken
auf dem Kraut verteilen, Deckel aufsetzen

bei 180 °C im Backofen 60 - 70 Min garen, in den letzten 10 Min Deckel abnehmen, um die obere Schicht zu bräunen, danach die Brühe abgießen, mit angerührter Speisestärke leicht andicken, die Soße zum gefüllten Kraut und Salzkartoffeln reichen

 




Haushaltstipp des Monats September 2017
Bioabfall verwerten

Kaffee-Trester aus dem Auffangbehälter von Kaffeemaschinen eignet sich zur Düngung von Pflanzen. Er kann in die Gartenerde eingearbeitet werden und lockert den Boden auf. Seine Inhaltsstoffe fördern den Pflanzenwuchs.



Oldie" des Monats September 2017
Muckefuck ...

... ist eine Bezeichnung für Kaffee-Ersatz und basiert vermutlich auf dem französischen Mocca faux (Mocca - Kaffee und faux - falsch). Es ist ein Begriff aus dem Französischen, der eingedeutscht wurde wie Fisimatenten für komische Machenschaften (visitez ma tente - Besuch mein Zelt). Mach keine Fisimatenten gab man jungen Mädels auf den Weg, was damit gemeint war, liegt nahe.


Suche
Heute ist der